Filmprogramm

Root Event

Werkleitz Festival 2019 Modell und Ruine
Filmprogramm

kuratiert von:

Stadtbild (Filmstill), Harun Farocki, 1981

Die von Florian Wüst kuratierte Filmauswahl greift das thematische Spannungsverhältnis zwischen Modell und Ruine auf, das in der unmittelbaren Nachbarschaft von Georgengarten („Ruinen-Moderne“) und Bauhaus-Meisterhäusern („Modell-Moderne“) eine faszinierende stadträumliche Zuspitzung findet. Vor dem Hintergrund der tiefen gesellschaftlichen Umbrüche des 20. Jahrhunderts haben sowohl die filmische Installation im Mausoleum als auch das Filmprogramm im Kiez-Kino ihren Ausgangspunkt in historischen Dokumentarfilmen: Harun Farockis Stadtbild (1981) beschäftigt sich mit der ab Mitte der 1960er Jahre aufkommenden Kritik an der architektonischen Nachkriegsmoderne, welche die funktionale Stadt als Bild gewordene Trostlosigkeit, als Ruine des Lebendigen beschreibt. Von der Zeit der deutschen Wiedervereinigung erzählen der Besitzer und die Angestellten eines Magdeburger Steinmetz- und Denkmalpflegebetriebs in Friede Freude Katzenjammer von Detlef Gumm und Hans-Georg Ullrich (1991). Im Fokus auf soziale, ökonomische und städtische Veränderung sowie in Kombination mit zeitgenössischen künstlerischen Videos bietet die Filmauswahl eine Auseinandersetzung mit Geschichte und Zukunft, die sich um die Frage nach dem gegenwärtigen Verhältnis von Raum und Besitz, Erinnerung und Repräsentation dreht.

 

Die Filminstallation ist neben dem Ausstellungs- und Vermittlungsprojekt Atlas – Im Spiralnebel der Moderne im Mausoleum zu sehen. Das Filmprogramm wird im Kiez-Kino in Dessau präsentiert.

Explore

Kurator

Überveranstaltung