Exchanges

Root Event

Werkleitz Jubiläums Festival 2013 Utopien vermeiden
Exchanges
US 1979

Exchanges untersucht die Mechanismen, durch die ,Bedeutung‘ im Film entsteht, durch die Wechselwirkung zwischen dem Konstruktionsprozess eines Textes und des sozialen Umfelds, das diesen Text bestimmt und gleichzeitig von ihm dargestellt wird. (…) Exchanges stellt auch die Frage nach der weiblichen Sexualität: der Film versucht, Frauen als sexuelle Wesen außerhalb der Positionen darzustellen, die ihnen männliche Macht und Phantasie zugewiesen haben.“ (Bette Gordon, zitiert von ÜaPh)

16mm, 15 min, eOF

Explore