Every Crack is a Symbol (Charlotte Street Project)

Root Event

Werkleitz Festival 2017 Nicht mehr, noch nicht

Parent Event

Werkleitz Festival 2017 Nicht mehr, noch nicht Ausstellung
Every Crack is a Symbol (Charlotte Street Project)
Every Crack is a Symbol (Charlotte Street Project)
© Emanuel Almborg, 2015
Every Crack is a Symbol (Charlotte Street Project)
© Emanuel Almborg, 2015
Every Crack is a Symbol (Charlotte Street Project)
© Emanuel Almborg, 2015
Every Crack is a Symbol (Charlotte Street Project)
© Emanuel Almborg, 2015

In Michael Wadleighs Horrorfilm Wolfen von 1981 widersetzt sich ein Wolfsrudel dem Abriss seiner letzten Lebensräume in der Ruinenlandschaft der South Bronx. Der wirtschaftliche Bankrott New Yorks Mitte der 1970er Jahre hatte zum Verfall ganzer Stadtteile geführt. Emanuel Almborgs Installation verknüpft Ausschnitte und Material von Wolfen mit einem Ereignis, das in genau derselben Gegend rund um Charlotte Street stattfand, wo sechs Monate zuvor Wolfen gedreht worden war: die von einem großes Bündnis von Nachbarschaftsinitiativen und aktivistischen Gruppen organisierte „Peoples Convention“, die sich gegen die falschen Versprechungen der von der demokratischen Partei geführten Regierung in Washington richtete, das Viertel wiederaufzubauen. 1985 wurden schließlich – nun unter Präsident Ronald Reagan – vorgefertigte Einfamilienhäuser in Charlotte Street gebaut, die zum Symbol für die Förderung von Wohneigentum in armen Bezirken als Motor neoliberaler Stadterneuerung avancierten.

Every Crack is a Symbol (Charlotte Street Project), Emanuel Almborg, SE 2015, Videoprojektion (21 min), Fotografien, Fotokopien, Poster

Explore

Überveranstaltung