Erfahrungen des Unerfahrbaren

Root Event

werkleitz Biennale 2006 Happy Believers

Parent Event

Erfahrungen des Unerfahrbaren
8. 9. 2006

Das Programm des wissenschaftlichen Spiritismus, der seine Sternstunden im ausgehenden 19. Jahrhundert feierte, war ein radikal empiristisches. Wirklich war, was erfahrbar war. Und so wanderten Fragen nach der Existenz von Geistern oder einem Leben nach dem Tod aus der Metaphysik in den Bereich physisch-materiellen Experimentierens. Geisterhände drückten sich in Paraffin ab und fotografische Platten ließen jenseitige Wesen sichtbar werden. Die Frage, die sich in diesem Kontext stellt, ist, ob solche Praktiken wirklich das Ende der Metaphysik anzeigen oder nicht vielmehr eine Metaphysik der Erfahrung einläuten, wie sie William James zu Beginn des 20. Jahrhunderts formuliert hat.

Explore

Überveranstaltung