Aktionsraum Globale Kämpfe gegen die Privatisierung von Lebensgrundlagen

Root Event

6. Werkleitz Biennale Common Property / Allgemeingut
Aktionsraum Globale Kämpfe gegen die Privatisierung von Lebensgrundlagen

Die von IWF und WTO getragene Politik der weltweiten Standardisierung von Handelsregelungen und Wirtschaftsprozessen basiert im wesentlichen auf der Einführung und Durchsetzung von einheitlichen, nach westlichen Vorgaben ausgestalteten Eigentumsrechten. Während die Durchsetzung dieser Rechte den Konzernen des Nordens den Zugang zu immer neuen Märkten und den Zugriff auf billige Ressourcen sichert, werden dadurch andere lokale und indigene gesellschaftliche und wirtschaftliche Ordnungen in ihren Grundlagen gefährdet oder zerstört. Überall an den Rändern der ökonomisierten Welt finden deshalb existentielle Kämpfe gegen die Privatisierung von Lebensgrundlagen statt. Drei über den Volkspark verteilte Infostelen verweisen auf diese aktuell laufenden Aushandlungen um das verbleibende Allgemeingut. Sie zeigen Videoclips und Nachrichten von unterschiedlichsten Aktionen, Initiativen und Kampagnen überall auf der Welt, die gegen die privatwirtschaftliche Verwertung von indigenem Wissen und traditionellen Heilverfahren, gegen die Patentierung von Saatgut, die Privatisierung von Wasser, Boden und Information und gegen den Zugriff auf die natürlichen (Gen-)Ressourcen der lokalen Flora und Fauna kämpfen. Das gezeigte Material stammt aus dem Internet und ist über offene Foren, Informationsnetzwerke und Open Source-Quellen zugänglich. P. S.

http://www. geneticsaction. org.uk
http://www. wholesomegoodness.org
http://www. earthfilms.org
http://www. promedios.org
http://www. amazonwatch.org http://www. midiaindependente.org
http://www. indymedia. org.uk
http://biotech. indymedia.org

Explore

Curator

Überveranstaltung