Electrocuting an Elephant

Root Event

Werkleitz Festival 2011 ZOO

Parent Event

Electrocuting an Elephant
US 1903

Der Film stellt eine der frühesten Verbindungen von Film, Tier und Elektrizität dar. Um die Entwicklung von Elektrogeneratoren für Wechselstrom (AC) zu sabotieren, die Elektrizität von höherer Voltzahl und über größere Distanz generieren konnten als sein eigenes Gleichstrom System (DC), begann Edison eine Kampagne, in deren Verlauf er und seine Mitarbeiter 1887 hunderte streunende Katzen und Hunde elektrisch hinrichteten, indem sie sie eintausend Volt starkem Wechselstrom aussetzten, um so dessen Gefährlichkeit zu demonstrieren. Die Kampagne war so erfolgreich, dass das Parlament von New York State den elektrischen Stuhl anstelle des Hängens als ein Mittel zur Vollstreckung der Todestrafe einführte. Der einminütige Film Eletrocuting an Elephant zeigt die Hinrichtung des Elefanten Topsy im Luna Park in Coney Island, der zuvor drei Menschen getötet hatte. (Anmerkung: Der Link verweist auf eine Fassung des Films, in dem der Ursprungsfilm mehrfach wiederholt wird.)

Thomas A. Edison, US 1903, 1 min, s/w, stumm

Explore