DISKO ROBOT– Fensterstopper

Root Event

Ausstellungsprojekt Nachweis für Besiedlung
DISKO ROBOT– Fensterstopper
DE 2014

Ingo Albrecht hat für seine Arbeit zu Nachweis für Besiedlung einen Sammlungsgegenstand im Stile seines Pseudonyms DISKO ROBOT porträtiert. Der abgebildete Gegenstand, eine Plastikklemme, die zum Aufhalten von Fenstern und Türen benutzt wird, erinnert den Künstler an seine Kindheit in Halle- Neustadt, wo er in der Wohnung 41 im elften Stock von Block 844 wohnte. Ein gelber Fensterstopper lag meist auf dem Fensterbrett, in Augenhöhe des Kindes, also ein potenzielles Spielzeug. In seiner Funktion und Verwendung völlig unklar, übte die seltsame Form des Gegenstands eine besondere Faszination aus. Und diese Faszination überträgt sich auch auf uns, beim Betrachten der Tuschezeichnung. Die Größenverhältnisse sind unklar, die Klemme erinnert eher an ein futuristisches Raumschiff, einen Roboter oder einen Schlagring als an einen biederen Haushaltsgegenstand. Der Fensterstopper wird in der Zeichnung von DISKO ROBOT anthropomorphisiert und nimmt eine Art Eigenleben an. Die Binnenlinien und Detailstrukturen – von hart schraffiert über genau gerastert bis weich verwischt – emanzipieren sich gegenüber dem sie definierenden Umriss. Aus dieser Differenz zwischen Vorlage und Abbild, Außenlinie und Innenformen bezieht der Bildgegenstand seine Spannung und Präsenz. Und er verweist, gemeinsam mit der biografischen Information des Künstlers, auf die Eigenart der Dinge, in unserer Erinnerung ganz andere Formen, Größen und Bedeutungen anzunehmen. Nicht von ungefähr erinnert die Zeichnung von DISKO ROBOT daher an die unheimliche Figur in Franz Kafkas Erzählung Die Sorge des Hausvaters: „Man wäre versucht zu glauben, dieses Gebilde hätte früher irgendeine zweckmäßige Form gehabt und jetzt sei es nur zerbrochen. Dies scheint aber nicht der Fall zu sein; wenigstens findet sich kein Anzeichen dafür; nirgends sind Ansätze oder Bruchstellen zu sehen, die auf etwas Derartiges hinweisen würden; das Ganze erscheint zwar sinnlos, aber in seiner Art abgeschlossen. Näheres läßt sich übrigens nicht darüber sagen, da Odradek außerordentlich beweglich und nicht zu fangen ist.“ 

Ingo Albrecht, Tuschezeichnung, 40 x 30 cm, DE 2014

Explore

Überveranstaltung