Chain

Root Event

6. Werkleitz Biennale Common Property / Allgemeingut

Parent Event

Filmprogramm Schöne reiche Welt
Chain
US/DE 2003
Chain

In ‚Chain‘ werden Einkaufspassagen, Vergnügungsparks, Hotels und Firmenzentren der ganzen Welt zu einer monolithischen Superlandschaft zusammengefasst, die das Leben zweier Frauen bestimmt und einengt: einer Angestellten, die für eine Firma die internationale Vergnügungspark-Industrie untersucht und dabei von ihrem Auftraggeber im Stich gelassen wird, sowie einer jungen Herumtreiberin, die illegal am Rande einer Einkaufspassage arbeitet.

„Etwa alle vier Tage wird irgendwo auf der Welt eine Wal-Mart-Filiale eröffnet, und doch bleiben die eigentlichen Orte solcher Entwicklungen oft merkwürdig unsichtbar. Langsam erscheint es uns unvermeidlich, geradezu natürlich, von Einkaufszentren umgeben zu sein. Anstatt sich diesem Phänomen in der Art eines klassischen Dokumentarfilms mit Fakten, Experten und Argumenten zu nähern, erzählt ‚Chain‘ die Geschichte zweier sehr unterschiedlicher Frauen, die in dieser Umwelt verlorenzugehen scheinen. Wofür kämpfen sie? Was haben sie erlebt? Woran erinnern sie sich? Was tun sie, wenn sie allein sind? ‚Chain‘ ist mein erster Film mit Handlung.“ (Jem Cohen)

US/DE 2003, Video, 100 min,
OF mit dt. UT

Explore

Überveranstaltung