Blight

Root Event

3. Werkleitz Biennale 1998 sub fiction

Parent Event

Blight
GB 1996

Der Bau einer Verbindungsautobahn provozierte im Osten Londons eine lange und erbitterte Widerstandskampagne der Anwohner, zu denen auch der Regisseur und Jocelyn Pook gehörten. Die Sequenzen zu „Blight“ wurden in einem Zeitraum von zwei Jahren vom Abriß der Häuser bis zum Bau der Straße gedreht. Obwohl das Video auf realen Ereignissen beruht, werden die Grenzen des konventionellen Dokumentarfilms überschritten, indem hier die Arbeit der Bagger und Baumaschinen in überraschend rätselhafte, formale, zuweilen sehr poetische Sequenzen transformiert wird. Smith vermeidet dabei die eindeutige Parteinahme, um statt dessen eine um so stärkere Intimität zwischen den „interessanten Bildern der Zerstörung“ und einem unbetroffenen Publikum zu evozieren.

John Smith (GB), Blight, Beta SP, 14 min, 1996

Explore

Überveranstaltung