Auf der Insel Bella Lella

Root Event

5. Werkleitz Biennale 2002 Zugewinngemeinschaft
Auf der Insel Bella Lella
2002
Auf der Insel Bella Lella
Foto von Katja Eydel
Auf der Insel Bella Lella
Foto von Katja Eydel
Auf der Insel Bella Lella
Foto von Katja Eydel
Kandl Malereien
Kandl Malereien

Unsere Projekte beschäftigen sich mit gesellschaftlichen und kulturellen Unterschieden, besonders zwischen Ost- und Westeuropa. In unserem aktuellen Projekt, das wir vor mehr als einem Jahr in zwei benachbarten Kleinstädten in Österreich und Tschechien starteten, sammelten wir Urlaubsfotos, um einen Zugang zu den Wünschen und Träumen der Leute, auch zu deren Definition von Freundschaft und Exotik zu erhalten. Seit kurzem setzen wir das Projekt in Deutschland fort, das 40 Jahre geteilt war und wo die Grenze immer noch spürbar ist. Bereist im Vorfeld der Biennale riefen wir dazu auf, uns Urlaubsfotos zu schicken oder nach Werkleitz mitzubringen. Die Fotos werden in Videos, als Prints und in Publikationen gezeigt. Im Verbund verdichten sich die einzelnen orte zu einer Kartografie der Wünsche und gleichzeitig entsteht Kommunikation – die verschiedensten Leute treffen einander auf der Insel „Bella Lella“. Die Malereien gehen auf Fotografien zurück, die während der Projektarbeit an der tschechisch-österreichischen Grenze entstanden.

Autor des Textes

Johanna & Helmut Kandl

Helmut & Johanna Kandl, Partizipatorische Workstation mit diversem Inventar, 2002. Ausstellungsort: Heimatverein Tornitz.

Explore