A Formal Film in Nine Episodes, Prologue & Epilogue

A Formal Film in Nine Episodes, Prologue & Epilogue
DE 2010

A Formal Film in Nine Episodes, Prologue & Epilogue beschreibt anthropologischer filmischer Beobachtung eine zeitgenössische asiatische Metropole. Jede Einstellung in den neun Episoden bildet eine Landschaft, Architektur, Interieur oder Menschen ab, reicht von ländlichen Gemeinschaften zu Fabriken, medizinischen Einrichtungen oder historischen und religiösen Anlagen. Ihne allen ist eine zauberhafte Schönheit gemein, gleichzeitig der kritische Blick auf die Stadtentwicklung und die Entdeckung kultureller Phänomene und Ästhetik. Langsam bilden sich im Film zwei Charaktere heraus, die Spur des Dokumentarischen wird verwandelt sich in eine Narration, die zwei Menschen folgt, die Augenblicke in Raum und Zeit teilen und uns an das Kino der Liebe im asiatischen Kontext erinnern.

Der Film wurde in 35 mm aufgenommen. In seinen Einzeleinstellungen wird nichts wiederholt, was die Außenseiterrolle unterstreicht, aus der heraus ein Boom-Land der Dritten Welt beobachtet wird und aus der heraus punktuell erfahrene Situationen aus dessen 5000-jähriger Geschichte aufgefangen und nachgespielt werden. Der Film, der keine klare Genredefinition zulässt, ist ausschließlich Bombay und ihren Vorstädten aufgenommen. Die beiden Darsteller Gopal und Nandhini leben in einer davon, arbeiten in regulären Brotjobs und haben noch nie in einem Film mitgewirkt.

50 min

Explore