18 Knoten bis Hongkong

Root Event

Werkleitz Festival 2018 Holen und Bringen

Parent Event

18 Knoten bis Hongkong
DDR 1981
18 Knoten bis Hongkong, Heinz Hafke
© DEFA Stiftung, Jürgen Greunig, Udo Schünemann
18 Knoten bis Hongkong, Heinz Hafke
© DEFA Stiftung, Jürgen Greunig, Udo Schünemann
18 Knoten bis Hongkong, Heinz Hafke
© DEFA Stiftung, Jürgen Greunig, Udo Schünemann
18 Knoten bis Hongkong, Heinz Hafke
© DEFA Stiftung, Jürgen Greunig, Udo Schünemann

Dieser Film des DEFA-Studios für Dokumentarfilme berichtet über das Frachtschiff MS Potsdam der Deutfracht Seereederei Rostock (DSR), das im Liniendienst zwischen den Häfen Europas und Ostasien unterwegs ist. Im Fokus steht der Maschinenassistent Ulrich Zappen, der seit 12 Jahren zur See fährt und für die Funktionstüchtigkeit des Schiffsmotors verantwortlich ist. Pünktlich in 42 Tagen muss die Strecke Rostock–Hongkong zurückgelegt sein; Termintreue gehört zu den Voraussetzungen, um konkurrenzfähig zu sein. 18 Knoten bis Hongkong zeigt nicht nur die harte Arbeit fernab von Heimat und Familie, sondern auch die Begegnung mit fernen Ländern, dazu zählt die Fahrt durch den Suezkanal, ein Aufenthalt in Singapur und ein Landgang in Bangkok.

Heinz Hafke, DDR 1981, 22 min

Explore

Überveranstaltung